Schriftgröße: A A A

Marktgemeinde Mooskirchen
...der Garten vor Graz

Marktplatz 4
8562 Mooskirchen

Telefon: 0676 846 212 100

Fax: 03137 6112 -75

Mail: gde@mooskirchen.at

Herzlich willkommen im Markt Mooskirchen

16.01.2011, Männergesangverein: ein Jahr im Rückblick mit Ausblick auf das 90. Bestandsjahr

Den Reigen an Jahresrückblicken setzte jetzt der Männergesangverein Mooskirchen fort.
Im Landgasthof Lazarus kamen die Sangesbruder zusammen, um das Jahr 2010 und damit alle Ereignisse im Nachhinein zu betrachten.

Wie immer war es Franz Zweiger in seiner Eigenschaft als Schriftführer, der einen ebenso umfassenden wie bildhaft interessanten Rückblick zu präsentieren hatte.
Ihm – und darin sind sich alle einig – entgeht wirklich nichts, er weiß über alle Aktivitäten, Gesangsdarbietungen, Einladungen inner- und außerhalb der Pfarre, sogar über die einzelnen Geburtstagsgratulationen, ob „rund“ oder nicht, im Detail und so zu berichten, dass sich der/die Zuhörer in einem Kino fühlen und den Abläufen bildhaft einmalig folgen können.

Seinen Verzicht auf die verantwortungsvolle Tätigkeit
nach 43 Jahren intensiver Mitarbeit
nahm Franz Zweiger zum Anlass, eine quasi persönliche Zusammenfassung als langjähriger Schriftführer zu formulieren.
Eindrucksvoll, vorbildhaft und in jeder Form höchst anzuerkennen, wie ihm das gelungen ist. Ihm auch Dank und Anerkennung – vorerst einmal – seitens des Obmannes Erwin Wutte, sowie aller Anwesenden – von lebhaftem Beifall unterstützt – „eingebracht“ hat.
Für die Funktion als Schriftführer hat sich nach Besprechung Helmuth Riedler zur Verfügung gestellt. Ihm gilt herzlicher Dank und beste Wünsche für Freude bei der Ausübung dieser Tätigkeit.

Nicht minder erfreulich der anschließende Finanzbericht durch Kassier Josef Ulrich. Auch er steht dem MGV Mooskirchen seit mehr als vier Jahrzehnten verlässlich und in aller Konsequenz zur Verfügung. Mit seiner Zustimmung wird diese Tätigkeit, so es die Gesundheit erlaubt, bis zu zum 45. Funktionsjubiläum weitergeführt.

Chorleiter Gottfried Gschier, seit 2001 als musikalischer Leiter äußerst erfolgreich tätig, lobte seine Sänger in höchstem Maße und brachte seine Bewunderung darüber zum Ausdruck, wie vielfältig gesanglich, wie interessiert und begeisterungsfähig die Mitglieder sind.
Im Ausblick auf die kommenden Wochen und Monate, insbesondere auf das nahe Bezirkssingen am 19. März 2011 zum 90. Bestandsjubiläum, äußerte der Chorleiter seine Ersuchen zur weiterhin regen Probenteilnahme und anderen, vereinsinternen, personenbezogenen Einzelheiten.
Er freue sich immer und ganz besonders, wenn viel und oft gesungen werde, so Gottfried Gschier.

Obmann Erwin Wutte blieb dann noch, zusammenfassend seinen besonderen Dank für die hohe Bereitschaft des Miteinanders zum Ausdruck zu bringen. Und das mit dem Ersuchen um weitere aktive Mitarbeit zu verbinden.

Sowohl Bürgermeister Ing. Peter Kohlbacher (Söding) als auch Mooskirchens Engelbert Huber überbrachten in ihren Grußadressen Dank und Anerkennung mit herzlichen Worten, stellvertretend für Bevölkerung und Gemeindevertretungen.
Ihre Zusicherung, auch künftig sehr gerne in allen gewünschten Belangen Unterstützung zu bieten, wurde wohlwollend aufgenommen.
Die Bürgermeister wünschten für diese Zusammenkunft, für die geplanten Aktivitäten und das bevorstehende Jubiläum viel Erfolg, sowie auch künftig mit dem bewundernswerten Idealismus die Freude, andere mit Gesang in hoher Qualität zu begeistern.

Beide Gemeindeoberhäupter zollten Franz Zweiger und Josef Ulrich Hochachtung für ihr vorbildhaftes Wirken und anerkannten, wie das Ersuchen von Franz Zweiger, das langjährig ausgeübte Amt in jüngere Hände zu legen, angenommen wurde.

In einzelnen Wortmeldungen wurden dann noch Vorbereitungen für das kürzlich begonnene Jahr besprochen.
So wird es einen 2-Tages-Ausflug nach Osttirol mit gesanglichen Präsentationen geben; der „kroatische Abend“ als eine wertvolle Veranstaltung im Mooskirchner Jahreslauf wird am 17. Juni veranstaltet und außerhalb der eigenen Gemeinde wird Werbung für den Chorgesang „betrieben“. Der fulminante Schlußpunkt im Jubiläumsjahr wird der „Mooskirchner Advent“ am Goldenen Sonntag sein.

Rechtzeitig zum offiziellen Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten im März dieses Jahres wird eine Festschrift erscheinen. Franz Zweiger hat dafür den historischen Teil bereits übersichtlich gestaltet, Bilder aus all den Jahren werden ein übersichtliches Werk über neun Jahrzehnte noch verfeiern und für Betrachter gut annehmbar machen.

Nach gut 1 ½ Stunden interessanter, niveauvoller Versammlung langten auch die zum gemeinsamen Mittagessen geladenen Partnerinnen ein.
Ihnen wurde Dank und Anerkennung durch Obmann Erwin Wutte in netten, ja herzlichen Worten übermittelt. Gleichzeitig an sie alle das Ersuchen zur weiteren Mithilfe und wertvollen Unterstützung ausgesprochen.

Im abgelaufenen Vereinsjahr durften die Sänger auf das Entgegenkommen bei ihren Veranstaltungen durch den „Lahnwaberl Vierg’sang“ und „MoosBrass“ zählen. Die Anwesenheit der Mitglieder beider Kulturträger nahm Obmann Erwin Wutte gerne wahr, herzlich Dank zu sagen.

Nach ausgezeichneter Bewirtung im Hause Lazarus blieben Instrumente und Lippen gottlob nicht stumm.
Jedes Ensemble für sich, mit Begeisterung aber gemeinsam, gab Hörenswertes – auch für alle sonst noch anwesenden Gäste im Hause – zum Besten. Da nimmt es nicht wunder, wenn die Hände der ZuhörerInnen gerne und heftig ineinanderfielen – zum verdienten Applaus.

Aus Überzeugung, mit großer Freude und einer nicht alltäglichen Selbstverständlichkeit, wurde an diesem Nachmittag und zu vielen anderen Zeiten zuvor gesungen und musiziert. Mit Herz, dass die Herzen anderer offen sind – für Musik, Gesang und Kultur aus/in Mooskirchen.
DANKE allen, die ehrenamtlich für viele andere diese besondere Art der „Verständigung“ unter- und miteinander pflegen.

Seit 90 Jahren im Männergesangverein,
seit 40 Jahren in der Jugendkapelle Mooskirchen.
Wir gratulieren zu beiden Jubiläen; freuen uns und hoffen, dass es noch viele weitere Jahre gelingen möge!

Wo man singt, da lass dich nieder, ………

in berührend persönlichen Worten hat Franz Zweiger allen Sangesbrüdern sein Leben, noch mehr das wertvolle Tun im Verein und im öffentlichen Leben wie folgt skizziert:
< Nun  64jähriger Mooskirchner bin ich HS-Lehrer für Englisch, Mathematik  und Biologie, unterrichtete 1969 – 2003 an der hiesigen HS (jetzt NMS) und war auch in zahlreichen Funktionen des  öffentlichen und kirchlichen Lebens im Markt tätig. Über 4 Jahrzehnte hindurch hielt ich dabei das Geschehen in meinem Heimatort in Wort, Bild und Ton fest.

Ich kam 1967 als Bassist zu unserem MGV und war 43 Jahre lang auch der Schriftführer des Chores. Gegenwärtig arbeite ich, unterstützt von den Mitgliedern des Vereins, an der Festschrift „90 Jahre MGV Mooskirchen“. Außerdem singe ich im gemischten Chor „pro musica“ und in Kleingruppen.

In der Pension möchte ich mehr Zeit haben für meine Frau Margit, meine Tochter Johanna, für Haus  und Garten, meine Bücher und die Natur.
Zu guter Letzt plane ich den Abschluss und die Veröffentlichung einer Dokumentation über das Leben in Mooskirchen früher und heute „sofern der Herrgott mir die Gesundheit und die Jahre dafür schenkt.“ >;

Da bleibt nur, herzlich "Vergelt's Gott" zu sagen!!

2
der Chor im 90. Bestandsjahr
Franz Zweiger - verdienstvoller Schriftführer im Verein und Mooskirchens wertvoller "Bild-Chronist"

Vorankündigungen

27.09.2018, Donnerstag

Entsorgung PROBLEMSTOFFE aller Art (aus Haushalten) 17.00 - 19.00 UhrBauhof, Alte Poststraße 8

Weiterlesen...

28.09.2018, Freitag

Fussball:  USV Draxler Mooskirchen -TUS Rein Meisterschaft, Oberliga Mitte"Josef-Tanzer-Sportanlage"19.00 Uhr

Weiterlesen...

1
Bürgerservice
(help.gv.at)