Schriftgröße: A A A

Marktgemeinde Mooskirchen
...der Garten vor Graz

Marktplatz 4
8562 Mooskirchen

Telefon: 0676 846 212 100

Fax: 03137 6112 -75

Mail: gde@mooskirchen.at

Herzlich willkommen im Markt Mooskirchen

17.10.2015, „wallst a Herz host …“ – ausverkauft, überzeugend – das „pro musica“ Konzert

Im Herbst jedes zweiten Jahres tritt der

Chor „pro musica“ unter Gerlinde Hörmann

mit einer Veranstaltung in Erscheinung. Diesmal stand
Austropop
im Vordergrund, das Motto des Abends

„wallst a Herz host …“

vielversprechend.
Genial ist es, dass immer dann, wenn „pro musica“ ruft, viele kommen. Ja soviele, dass Tage vor der Veranstaltung die sehr geräumige Turnhalle in Mooskirchen als ausverkauft galt. So gesehen die wohl besten, zumindest äußeren Bedingungen.

Wer
Gerlinde Hörmann, die „Ausnahme-Kultur-Frau“ der Lipizzanerheimat,
kennt, weiß auch um ihr Bemühen, möglichst viel dem Publikum zu vermitteln. Und dabei ihre Damen und Herren Chormitglieder ordentlich zu fordern. Nach anstrengenden Proben, bei angeregten Diskussionen zu fördern.

Jedenfalls war die Turnhalle am Samstagabend wahrlich bis auf den letzten Platz besetzt.
Die ehrenamtlich tätigen Mitglieder der FF Markt Mooskirchen sorgten zum einen für Ordnung bei der Parkplatzzuweisung, zum anderen für die erforderliche Brandwache. Verlässlich, ruhig und konsequent, wie immer. Der Kommandant, ABI Josef Pirstinger, stand an der Spitze seiner Mannen. Sie hatten alles bestens im Griff.
Gemeinsam mit den fleißigen MitarbeiterInnen der Marktgemeinde Mooskirchen hatten Chormitglieder und Freunde in der Halle selbst alle Vorbereitungen getroffen. Ein schönes, ansprechendes Bühnenbild geschaffen – auch dafür Kompliment.

Die Stunden vor der Aufführung selbst, zählen zu den anstrengenden Dingen. Für Chorleiterin und SängerInnen. Sie haben es – gemeinsam mit perfekten Instrumentalisten – natürlich wieder gut über die Bühne gebracht, um dann, bei vollem Haus, in den Saal zu schreiten.

Beifall, Beifall, Beifall – als Vorschuss auf das, was in den folgenden 120 Minuten folgen sollte. Ein Hit nach dem anderen, wurde so quasi „aus der Kehle geschüttelt“ und vom Publikum mit Begeisterung angenommen.
Alles, was man aus den 60er- und 70-er Jahren als Hits kennt, was im Ohr liegt, ansonsten von Solisten präsentiert wird, fand auch in guter Chor-, damit mehrstimmiger Darbietung absolut Gefallen.

Wirklich alle großen Repräsentanten des Austropop, von
STS („gö, du bleibst heut Nacht bei mir“, „Großvater“, „Fürstenfeld“), über
Wolfgang Ambros („zwickt’s mi“),
EAV („Banküberfall“),
Opus („Live is life“),
Udo Jürgens („mit 66 Jahren“ – grandioser Johann Vötsch als Solist, „ein ehrenwertes Haus“, „griechischer Wein“),
Reinhard Fendrich („wallst a Herz host“, „Macho, Macho“, „feine Damen“ – sensationell das Herren-Sextett),
Falco („rock me, Amadeus“ – Solist Lorenz Kohlbacher) bis zu den „Sternen von heute“, den
Seern („Wild’s Wasser“) waren im reichhaltigen, schwungvollen Programm vertreten.
Natürlich durfte etwa
„alle Menschen san mir zwida“ – von Dr. Franz Wehle mit feinfühligem Kärntner-Timbre erstklassig dargestellt – von Kurt Sowinetz ebenso wenig fehlen, wie
der „gschupfte Ferdl“, den Hubert Ulrych überzeugend gab.
Eben nicht nur ausgezeichnete Gesangsdarbietungen, sondern auch bislang unbekannte Kabarett-Talente, wie es Bgm. Engelbert Huber ausdrückte, offenbarte dieser Abend.

Die beachtliche, qualitativ ansprechende gesangliche Leistung der Damen und Herren von „pro musica“ setzten
außergewöhnliche Musiker,
Michael Wasserfaller – Klavier,
Joachim Lippnegg – Bass und
Sep. Stadtegger – Schlagzeug,
die Krone auf.
Und wussten dazu in zwei Instrumentalbeiträgen zum Motto des Abends – wohl auch als Erholungsphasen für die Gesangsakteure – die vielen BesucherInnen auf ihrer Seite. Was Wunder, wenn es dazu Szenenapplaus gab und
Gerlinde Hörmann um die
Zugabe „aber bitte mit Sahne ….“
nicht herumkam. Auch gerne – sehr gerne sogar – gab.

Karin Stadtegger
– auch wie immer – eine schwungvolle, dort wie da in Detail gehende, hintergründig informierende Moderatorin.

Zusammenfassend: ein Austropop-Abend, wie er besser nicht sein könnte.

Dank und Anerkennung

brachte Bgm. Engelbert Huber zum Ausdruck.
An die vielen, die kamen, um ihr Herz als Wertschätzung dem Chor und allen Instrumenalisten gegenüber zum Ausdruck zu bringen. Gerlinde Hörmann und ihrem Chor, die das Herz am rechten Fleck tragen, spüren, was dem Publikum gut tut und anschließend auch ihre interessante kulinarische Seite zeigten. Und höchste Anerkennung für die drei schon genannten Musiker, die mit der außergewöhnlich professionellen „Bedienung“ ihrer Instrumente dem Abend Glanz verliehen.

Wer meinte, der Abend wäre nach diesen beeindruckenden Darbietungen bald zu Ende, irrte gewaltig.
In der Aula hatten zwischenzeitlich fleißige Hände kleine, feine Spezialitäten und dazu passende Getränke vor- bzw. zubereitet, die reißenden Absatz fanden.
Das wichtige Gespräch im Nachhinein, die Betrachtung mit wenigen Minuten Abstand, das eine oder andere Lob für bemerkenswerte Darbietungen – alles war dort möglich.
Bis es zur Mitternachtsstunde nicht übersehen wurde, einem Mitglied zum Geburtstag zu gratulieren. Musikalisch natürlich. Herzlichen Glückwunsch.

Mit Bgm. Engelbert Huber freuten sich Vbgm. Peter Kohlbacher (Söding-St. Johann), RB-Geschäftsleiter Dir. Wolfgang Maier, Mitglieder des Pfarr- und Gemeinderates, der örtlichen Vereine und Organisationen und zahlreich anwesende Persönlichkeiten aus der Umgebung mit Gerlinde Hörmann und ihrem Chor.
Kompliment.

Das nächste Ereignis steht bevor:
Sonntag, 6. Dezember 2015„Gospels & Spirituals im Advent“ mit Chor, Michael Wasserfaller und David Mc Shane – 17 UhrPfarrkirche Mooskirchen.
Herzlich willkommen!

Konzert 17.10.

Vorankündigungen

27.09.2018, Donnerstag

Entsorgung PROBLEMSTOFFE aller Art (aus Haushalten) 17.00 - 19.00 UhrBauhof, Alte Poststraße 8

Weiterlesen...

28.09.2018, Freitag

Fussball:  USV Draxler Mooskirchen -TUS Rein Meisterschaft, Oberliga Mitte"Josef-Tanzer-Sportanlage"19.00 Uhr

Weiterlesen...

1
Bürgerservice
(help.gv.at)