Schriftgröße: A A A

Marktgemeinde Mooskirchen
...der Garten vor Graz

Marktplatz 4
8562 Mooskirchen

Telefon: 0676 846 212 100

Fax: 03137 6112 -75

Mail: gde@mooskirchen.at

Herzlich willkommen im Markt Mooskirchen

17.12.2017, „pro musica“ – nette Adventeinstimmung „ein Stern geht auf ….“

Traditionell immer am „Goldenen Sonntag“ sind unsere Kulturvereine
(Chor "pro musica", Männergesangverein, mit Unterstützung durch Jugendkapelle, MoosBrass und/oder MusikschülerInnen)
dankenswert bereit,

ausgewählte Adventeinstimmung

zu bieten.

Gerlinde Hörmann
hat ihren Chor „pro musica“
verantwortungsvoll auf diesen Abend in der Pfarrkirche Mooskirchen vorbereitet. Dazu glücklicherweise auch die stete
Leidenschaft Harald Fripertinger’s
genützt, ihn zur Mitwirkung in Mooskirchen zu begeistern.

Nach einem
voluminösen „Machet die Tore weit“ mit Orgel- und zarten Flötentönen
hieß
Provisor Mag. Wolfgang Pristavec
die vielen Gäste im Gotteshaus willkommen. Er sprach von der wertvollen Möglichkeit, in diesen Tagen vieles in Wort und Melodie geboten zu bekommen. Solches, das zu Stille, zum Ruhigerwerden führt.
So war es dann knapp eineinhalb Stunden lang auch wirklich.

Sehr viele, auch seltener gehörte Chorwerke aus allen Epochen und Kulturkreisen kamen zu Gehör. Begleitet von Klavierklängen Gerlinde Hörmann – oder einfühlsam interpretierten Flötentönen von Harald Fripertinger.

Das, was der Chor nicht als mehr als 40 Damen und Herren zählendes Ensemble brachte, wurde von der Damengruppe („ein Engel war von Gott gesandt“), wunderschönen Männerstimmen („Advent“) oder auch der Gruppe MOOSCANTO (Karin Stadtegger, Sabine Hörmann, Johann Vötsch, Franz Zweiger) – „Abend im Advent“ und „es war a stille Nacht“ so gebracht,
dass die damit vermittelte Stille „spürbar“ wurde in der akustisch idealen Pfarrkirche. Da staunten nicht wenige der vielen ZuhörerInnen, die aus allen Teilen der Region erfreulicherweise den Weg nach Mooskirchen fanden.

Bürgermeister Engelbert Huber

dankte vor dem Schlussstück „Tollite hostias“ für die Darbietungen, die dem Wunsch aller in diesen Tagen nach Ruhe, ruhiger werden, abschalten können und vorbereiten wollen, sehr nahe gekommen, wenn nicht erfüllt wurden.
Jenen, die zu einfühlsamen Stimmen und der Stimmung dieses Abend, dank nahezu himmlischer Klänge der von Harald Fripertinger gespielten Flöte noch nicht ausreichend inspiriert sind, meinte der Bürgermeister, wolle er mit feinsinnigen Worten helfen, den Weg, dem Stern, der aufgeht folgend …“ zum Fest der Familie zu finden.

Sehr beeindruckt, ja begeistert zeigten sich die ZuhörerInnen ob dessen, was ihnen an diesem Abend geschenkt wurde. Sehr stimmig und passend hin auf Weihnachten.

Das Miteinander, der Austausch zu oder über das Gehörte, stand anschließend am einladenden Platz vor der Pfarrkirche noch eine Zeit lang intensiv statt. Zu köstlich hausgemachten Leckereien der Chor-Damen und Freunde; bei Wärmendem in verschiedenen „Stärken“.

DANKE
an Gerlinde Hörmann,
Harald Fripertinger und
alle Chormitglieder.

Sie werden uns die Weihnachtstage – bei der Christmette und beim Hochamt am Christtag – ihre Stimmen noch mehrmals hören lassen. Sehr schön. Wir freuen uns darauf. 

6

Vorankündigungen

26.04.2018, Donnerstag

Entsorgung Alt-Elektrogeräte und Alt-Speiseöl 17.00 - 19.00 UhrBauhof, Alte Poststraße 8

Weiterlesen...

27.04.2018, Freitag

Restmüll-Entsorgung ab 5.00 Uhrim gesamten Gemeindegebiet

Weiterlesen...

1
Bürgerservice
(help.gv.at)