06.05.2020, Sanierung von Gemeindestraßen

Der

Sanierung von Gemeindestraßen

wird in unserer Gemeinde seit Jahrzehnten besonderes Augenmerk zugewandt.
War es vor Jahren notwendig, einen Prioritätenkatalog zu erstellen und sich der fachlichen Unterstützung des Amtes der Stmk. Landesregierung zu bedienen, so kann das jetzt anhand eigener Beurteilung erfolgen.
Schon zu Beginn des Jahres 2020 hat der Bürgermeister des Gemeindevorstand vorgeschlagen,

Sanierungsarbeiten in Edenberg und Weinberg

(nach finanziellen Möglichkeiten auch am Hafnerweg im Markt) vorzunehmen. Dieser Vorschlag hat die Zustimmung gefunden und bot Gelegenheit frühzeitig Preisauskünfte und nachfolgende Anbote bei Fachfirmen der Region einzuholen.
Aus Basis dieser Kostenermittlung wurde dann der AUFTRAG an Fa. Partl & Vollmann, Leibnitz als dem Billigst- bzw. Bestbieter im Gemeindevorstand einstimmig vergeben.
Ebenso lagen dabei auch Kosten für die Oberflächenbehandlung durch Fa. Liesen vor.

Die so ermittelten Kosten nahm Bürgermeister Engelbert Huber beim

Finanzierungsgespräch mit dem Gemeindereferenten, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer

zum Anlass, um Zuteilung von Bedarfszuweisungsmittel zu ersuchen.
Angesichts dessen, dass in Mooskirchen der Sanierung von Straßen laufend Bedeutung geschenkt wird, wurde eine 50-%ige Förderung des vorgesehenen Bauvolumens von rd. € 115.000 zugesichert. Die schriftliche Zusicherung datiert mit 22. Jänner 2020.

Die Einstellung von Bauarbeiten in den ersten Wochen von Corona hat nun zu einer zeitlichen Verzögerung bei der Ausführung der Arbeiten geführt.
Nunmehr aber, seit dem 6. Mai 2020, sind die Arbeiten voll im Gange. Alle Anrainer wurden zeitgerecht und ausführlich über unvermeidliche Verkehrsbeeinträchtigungen informiert. Noch kann der Zeitplan sehr gut eingehalten werden.
Der Aufbringung der ASPHALTDECKE folgt am darauffolgenden Tag die Aufschotterung der BANKETTE durch die Mitarbeiter der Gemeinde. Die vom Außendienst-Team selbst angefertigtenGeräte und das bestens geeignete Kommunalfahrzeug machen diese notwendigen Arbeiten in sehr rascher Zeit möglich.

Unsere Bilder geben Einblick, wie sich Vorarbeiten (anheben der Deckel der Abwasser- bzw. Regenwasserbeseitigung, abfräsen bei diversen Anschlussstellen, etc) gestalteten. Ebenso wie dann die Asphaltierungs- und Bankettarbeiten machen lassen.
Im Zeitraum zwischen 11. und 14. Mai 2020 werden diese Bankette zum Großteil mit Bitumenverfahren befestigt. Dazu noch der "Umgangweg" - nahe Firma Draxler - mit einem neuen Oberflächenbelag versehen und auch die Fahrbahn des "Schafferweges" von der Kainachbrücke bis zur Gemeindegrenze Söding volflächig neu gestaltet.
Die folgenden Markierungsarbeiten bilden nicht nur den Abschluss. Sie stellen

die SICHERHEIT für unsere Bewohnerinnen und Bewohner ebenso her wie die der Verkehrsteilnehmer.

Zu hoffen bleibt, dass neu angelegte Fahrbahn-Oberflächen das Fahrverhalten nicht dahingehend ungünstig beeinflussen, dass die Geschwindigkeiten noch höher werden.

DANK gebührt allen an der Ausführung des Sanierungsprojektes beteiligten Personen und Firmen.

fortsetzung der Arbeiten am "Völkerweg" - 08.05.2020