26.11.2019, Adventkranz binden mit den Kindern

Barbara Ofner, die Mama unseres Kindergartenkindes Fabio Ofner, hat sich dankenswert bereit erklärt, mit den Kinder

einen Adventkranz

zu binden.

Die Kinder waren mit Begeisterung dabei und freuten sich über den fertigen Kranz.
Herzlichen Dank an Barbara Ofner für die wertvolle Mitarbeit, an Reinhard Schantl für die über Heinz Turk zur Verfügung gestellten Tannenzweige.

Am Montag, 2.12.2019, nimmt Provisor Mag. Wolfgang Pristavec im Kindergarten

die Segnung Kranzes im Rahmen einer kleinen Adventfeier

vor.
Zu Geschichte und Bedeutung des Adventkranzes: In der Adventzeit bereiten sich die Christen darauf vor, die Geburt Jesu zu feiern. Der Adventkranz ist meistens ein aus Tanne geflochtener Ring, der mit Kerzen bestückt und mit Weihnachtsschmuck verziert wird.

An jedem Adventsonntag wird eine weitere Kerze angezündet, so dass am vierten Adventsonntag alle Kerzen Licht geben.
Das
Wort "Advent"
wird vom lateinischen Begriff „adventus" abgeleitet, was „Ankunft" bedeutet. Im Advent bereiten sich die Menschen christlichen Glaubens auf die Geburt von Jesus vor, die an Weihnachten gefeiert wird. Der Brauch, in der Adventzeit einen Kranz aufzustellen, ist noch ziemlich jung. Auf die Idee ist der evangelische Theologe (Gottesgelehrte) Johann Hinrich Wichern im Jahr 1839 gekommen. Er leitete das „Rauhe Haus", das noch heute in Hamburg steht. Damals war es ein Heim für Kinder und Jugendliche ohne Eltern. Johann Wichern wollte seinen Waisenkindern mit einem Adventkranz zeigen, wie lange sie sich noch bis Weihnachten gedulden müssen. Diese Wartezeit wollte er ihnen mit dieser schönen Adventidee verkürzen. Dafür nahm er ein großes, hölzernes Rad einer alten Kutsche und setzte 28 Kerzen darauf: 24 kleine rote und vier dicke weiße. Diesen Kerzenkranz hat er anschließend im Waisenhaus aufgehängt. Der Original-Adventkranz hatte also 28 Kerzen und hing 1839 erstmals im Rauhen Haus in Hamburg. (Quelle: Stiftung des Rauhen Hauses Hamburg). Aus dem traditionellen Wichernschen Adventkranz hat sich der Adventkranz mit vier Kerzen entwickelt. Seit etwa 1860 wird der Adventkranz aus Tannengrün gefertigt. 1925 wurde erstmals ein Adventkranz in einer katholischen Kirche aufgehängt. Dies geschah in Köln.

für das Kindergarten Team: Maria Gößler