E-Mail
Anrufen

News and Blog

Jugendkapelle und Nachwuchs im Sommer – „Zeit für Neues“ – erstklassig

k-20230624-_DSC2147
Allgemein

Jugendkapelle und Nachwuchs im Sommer – „Zeit für Neues“ – erstklassig

Dass unsere

Jugendkapelle

zu einem Konzert zur Jahresmitte – im Sommer – einlädt, ist hinlänglich bekannt.
Viele Jahre lang, nahezu zwei Jahrzehnte, hatte man sich dem Übertitel 

„klingender Schönwiesengraben“

verschrieben, ohne jemals an dieser Stelle im Ortsteil Fluttendorf konzertiert zu haben. Die Infrastruktur ließ das doch nicht zu. Sehr viel Aufwand wäre nötig gewesen, die durchaus interessante Kulisse „bespielen“ zu können. Man wählte die vormalige Turnhalle oder die Freifläche bei den Parkplätzen vor der Halle.
So hat man immer dem Titel gerecht großartige Darbietungen geboten.

Jetzt, meinten die Verantwortlichen, ist es notwendig, anderes zu versuchen.

Zeit für Neues – Auftakt einer neuen Konzertreihe

Ja, es war wirklich anders.  Neu, ansprechend, vielfältig und vor allem

großartig musiziert.

Dass es dazu gelang, auch dem hoffnungsvollen

musikalischen Nachwuchs – rund 40 jungen Damen und Herren –

eine „Bühne“ im Musikschul-Orchester zu geben. verdient besondere Anerkennung.
Musikschul-Koordinatorin MMag. Petra Reiter
hat mit den Damen und Herren Musiklehrern alles für gelungene, heftig mit Beifall bedachte Präsentationen getan.
Gemeinsam mit Mitgliedern der Jugendkapelle musizierten die jungen, angehenden Musiker:innen so, als ob sie das schon sehr oft zuvor auch getan hätten. Ohne Scheu, nur ein wenig aufgeregt, aber sicher – wenn auch mit der „mütterlichen“ Begleitung durch die Musiklehrerin – faszinierten sie die vielen Gäste der Veranstaltung.
Da schlugen wohl alle Herzen der mitgekommenen Eltern und Großeltern höher, als sie diese Darbietungen, einmal unter der Leitung von Kapellmeister Helmut Rumpf und ein weiteres Mal durch das schwungvolle Dirigat von Bernhard Plos, zum Besten gaben.
Das konnte sich wirklich hören lassen; macht Mut und gibt Motivation, diesen Weg weiter zu musizieren.
KOMPLIMENT für diese tollen Leistungen.

Es war, darin waren sich die vielen Besucher einig, wirklich etwas ganz anderes, als sonst geboten wurde.
Modern, verschnörkelt, vertraute Melodien in neue Form gebracht und Beiträge, die man von anderen Gruppen kennt, so für großes Blasorchester umgesetzt, dass es den Ohren wirklich wohl tat.
Da folgte einem nicht ganz einfach zu spielenden Ungarischen Marsch die hinlänglich bekannte Filmmusik. Ein anderes Mal war ein Werk zu hören, dass die beliebten Klänge von „Tequila“ mit dem „Böhmischen Traum“ in beste Verbindung brachte.
Alles in von der Jugendkapelle gewohnter Qualität geboten; von
Kapellmeister Helmut Rumpf
wohl überlegt vorbereitet, eifrig geprobt und nun im Rahmen der neuen Konzertreihe einem freudestrahlenden Publikum präsentiert.

Zum beachtenswerten Erfolg trug auch
Mario FELLNER, ORF Steiermark
als aufmerksamer Moderator sehr viel bei. Kurzweilig, mit Schmäh und Charme verstand er es, die verbindenden Worte zwischen den einzelnen Programmpunkten zu finden. 

Koordinatorin MMag. Petra Reiter
zeigte sich begeistert und stolz über das Bemühen ihrer Musiklehrer-Kolleg:innen und sprach von einem besonderen Angebot, das allen Interessierten am Musikunterricht geboten werden kann. Sehr viele Jugendliche haben sich mit Entscheidung ihrer Eltern beteiligt und so heute die erste Möglichkeit erhalten, in aller Öffentlichkeit aufzutreten.

Bürgermeister Engelbert Huber,
diesmal mit Kinderbürgermeisterin Clara und Kinderbürgermeister Janic Marioan seiner Seite (sie erwiesen sich als coole Interviewpartner von Mario Fellner),
nannte den Verein Jugendkapelle eine tragende Säule im Mooskirchner Vereinsleben. Er lobte die seit vielen Jahren gelebte, immer wieder bewiesene ehrenamtliche Arbeit. Eine, die nicht selbstverständlich ist, die gerne gemacht wird und noch dazu führt, andere mit exzellenten Leistungen zu begeistern. Auf die Musikschüler angesprochen, meinte das Gemeindeoberhaupt, das ihm schon beim Blick in die im Saal anwesenden Jugendlichen
„das Herz aufgehe“ vor Freude
und damit der beste Grund gegeben ist, alle möglichen Unterstützungen zu bieten.
Mit der immer kostenlosen Benützung eines Proberaumes, der sich sehen lassen kann, sowie aller Nebenräume. Aber auch der neuen Veranstaltungshalle, die „alle Stückerln spielt“ und sich bestens für eine Präsentation wie diese eignet. Und dazu, das vergas der Bürgermeister auch nicht, werden auch noch finanzielle Mittel in nicht unbeträchtlicher Höhe zur Verfügung stellt. Ohne Wenn und Aber.

Die zahlreich erschienenen Gäste sparten ob der erstklassig dargebotenen Musikstücke nicht mit Beifall.
Neben schon genannten Persönlichkeiten wohnten auch Vbgm. Alois Schalk und GdeKassier Klaus Konrath mit Mitgliedern des Gemeinderates, Provisor Mag. Wolfgang Pristavec, JK-Ehrenobmann Dir.i.R. Heinz Pitschehender und JK-Präsident Johann GschierBlaskapellen-Bezirksobmann Mag. Johann Edler und Bezirkskapellmeister Andreas Angerer, Vertreter von benachbarten Musikvereinen und örtlichen Vereinen der Veranstaltung bei.


von / über Medien „serviert“

so sehen die Musiker:innen ihre Veranstaltung:  „Aufglegt is“: Der gelungene Auftakt in eine neue Sommerkonzertreihe – Jugendkapelle Mooskirchen

WOCHE Voitsberg, online 26.06.2023: Jugendkapelle Mooskirchen: Start einer neuen Konzertreihe in Mooskirchen – Voitsberg (meinbezirk.at)


Leave your thought here

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert