E-Mail
Anrufen

News and Blog

Kapellenfest in Zirknitzberg

csm_20230815_101635_451b1f35a6
Allgemein

Kapellenfest in Zirknitzberg

Am „Großen Frauentag“, laden die Bewohnerinnen und Bewohner von

Zirknitzberg

(Ortesteil der Marktgemeinde Mooskirchen und Gemeinde Sankt Stefan ob Stainz)

unter dem Motto „der Berg ruft“ zu ihrem traditionellen

Kapellenfest.

Seit mehr als sehs Jahrzehnten wird dort immer am selben Feiertag diese Festlichkeit begangen.
Diesmal stand sie unter dem „Vorzeichen“, dass die heilige Messe – um 10 Uhr – das letzte Mal als Pfarrer von St. Stefan/Stainz mit

Kanonikus Friedrich Trstenjak

gefeiert wurde.
Er tritt mit September 2023 in den wohlverdienten Ruhestand, wird dann noch als Aushilfsseelsorger „gefragt“ sein, seine Tätigkeit als Regionalkoordinator und als Mitglied des Domkaptels der Diözese Graz-Seckau jedoch behalten.

Die Geleegenheit nützte Bgm. Engelbert Huber,
namens der Marktgemeinde Mooskirchen für das angenehme Miteinander herzlich zu danken.
Der Zirknitzberg, so der Bürgermeiter, ist bekannt dafür, gemeinsam zu feiern und sich zu begegnen.
Diese Schnittstelle zwischen zwei Gemeinden, an den Grenzen der Bezirke Voitsberg und Deutschlandsberg ist Symbol für ein gutes Miteinander. Hier versteht man zu feiern, hier wird gut organisiert, kommen Menschen zur Feier und zum Gespräch zusammen.
Begleitet mit Unterstützung von kommunaler Seite und auf kirchlicher Ebene.
Seit vielen Jahren (abwechselnd mit dem Mooskirchner Priester) eben durch den Pfarrer von St. Stefan/Stainz, der nun einen anderen Weg geht. Einen neuen Lebensabschnitt beginnt.

In so manchen freudigen, auch traurigen Begegnungen wurde wechselseitig Wertschätzung gezollt, war es humorvoller, immer respektvoller Austausch.
Mögen es, so der Bürgermeister, viele erfüllte Jahre in bester Gesundheit, bei persönlichem Wohlergehen, in Freude und Zufriedenheit für den Herrn Kanonikus werden.
Eine kleine Aufmerksamkeit, die weiterhin Verbindung mit Mooskirchen ermöglichen soll, überreichte der Bürgermeister an den scheidenden Priester.

Das Fest, bei perfektem Wetter, war wieder gut, ja bestens besucht. Unter den vielen Gäste weilten auch Bgm. Stephan Oswald (St. Stefan/Stainz) und Bgm. Josef Niggas (Lannach).
Alles für das leibliche und gesellige Wohl der Besucher/innen war vorhanden.
Zum Frühschoppen unterhielt die „Schülcherleitn-Musi“; zum Tanz spiele dann der „Sulmtal Express“ auf.

Kompliment und DANK an

Obmann Manfred Spari und sein Team,

die sich – nun schon mehr als 90 Frau/Mann „stark“ – wieder von der besten Seite zeigten. Die allesamt großartige Gastgeber waren.
Und: sie haben das Herz an der rechten Stelle. Ein Teil des Reinertrages wird diesmal für Opfer der Überflutungen über „Steirer helfen Steirern“ zur Verfügung gestellt. Großartig.
Es macht einfach Freude zu kommen, wenn

„der Berg ruft“. 
 

Leave your thought here

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert