E-Mail
Anrufen

Aktuelle Berichte

Sparverein „Gemütlichkeit“ – Ausflug in die Bundeshauptstadt Wien

k-20230607_145240
Allgemein

Sparverein „Gemütlichkeit“ – Ausflug in die Bundeshauptstadt Wien

Bei schönem Wetter fand sich eine relativ große Gruppe von Sparern ein, um beim Ausflug teilzunehmen. Die Fahrt ging über die A2, mit kurzer Pause in Wöllersdorf in die

Bundeshauptstadt Wien

Als erstes besuchten wir den Naschmarkt. Es wurde durch die verschiedenen Stände geschlendert, dort und da etwas gekostet oder gekauft.
Danach führen wir
zum Prater.
Zuerst gingen wir in das sehr bekannte Schweizerhaus, welches seit 1920 ein Familienbetrieb ist. Wir hatten für 12:00 Uhr einen Platz reserviert. Das Markenzeichen sind die Stelzen, welche auch sehr zahlreich bestellt wurden. Aber natürlich gab es auch noch andere Gerichte zum Bestellen.

Nach der Stärkung, gingen wir zum weltberühmten Riesenrad. Das Riesenrad wurde bereits 1896 von 2 englischen Ingenieuren geplant und mit 30 Waggons bestückt. 1939 wurde es unter Denkmalschutz gestellt. Im zweiten Weltkrieg brannte es 1944 gänzlich aus, nur die Stahlkonstruktion blieb übrig. 1947 war die Wiederinbetriebnahme, aber nur mehr mit 15 Waggons.
Wir genossen die Fahrt mit einer wunderschönen Aussicht über Wien und den Prater. Die Fahrt dauerte 15 Minuten. Danach schlenderten wir durch den Prater, einige machten es sich gemütlich bei einem Lokal mit schöner Übersicht und beobachteten das Geschehen.

Pünktlich um 16:30 fuhren wir in Wien ab. Gerade rechtzeitig, denn 5 Minuten später schüttete es aus Kübeln. Aber unser Buslenker Adi führte uns auch durch dieses Unwetter, sehr gut und weiter nach Bad Waltersdorf zum Buschenschank Thaler, wo schon die bestellten Brote auf uns warteten.
Nach der kurzen Labung im Buschenschank kamen wir pünktlich um 21:00 Uhr in Mooskirchen an.
Es war wieder ein gemütlicher und lustiger Ausflug mit vielen Eindrücken.

Die Mitglieder des Sparvereines Gemütlichkeit freuen sich auf die nächsten Ideen von Ingeborg Summer und Liane Hochstrasser.
Ingeborg Summer, Obfrau und Reiseführerin

Leave your thought here

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert